Title Image

Clubfest 2019

Aufgrund der unsicheren Wetterprognosen für Samstag galt wieder einmal das Motto „Zuerst das Vergnügen, dann das Fliegen“. So trafen sich zahlreiche DCWler mit Kind und Kegel*innen abends beim Landeplatz-Hof, um sich in der „hüumigen“ Schüür zu verpflegen, während es draussen den Windsack umherschlug. Zum feinen Risotto (merci Andi), leckeren Grilladen und einem super Dessert (merci Ursula) konnte bis spät Abends Fliegerlatein ausgetauscht werden, so lange, bis die Birne in der Flasche auf dem trockenen lag.

So traf man sich am nächsten Tag, nach mehr oder weniger Schlaf, mehr oder weniger pünktlich, bei der Talstation in Oberdorf, wo Michu schon einen simplen Task vorbereitet hatte: Röti – Marbachegg. Der Marsch zur Röti liess dann sogar ein wenig X-Alps-Feeling aufkommen. Schwitzten wir, weil es so „düppig“ war? … Oben angekommen, folgte Michus ausführliches Wetterbriefing: „Es het Näbu.“ Kaum hatte sich die Wolken etwas gehoben, hauten sich die Cracks raus, während alle anderen noch ein wenig warteten. Schliesslich musste noch ein wenig gefachsimpelt und die Startenden kritisch beurteilt werden. Schlussendlich schafften es aber alle in die Luft. Nach Marbach schaffte es zwar niemand, doch zwischen Michu in Oberdiessbach und meiner Wenigkeit in Welschenrohr (ich konnte dem Vorabend schuld geben) verteilten sich alle kreuz und quer im Mittelland und hatten schöne Flüge.

So war das Clubfest wieder eine gelungene Sache – und hoffentlich nächstes Jahr wieder in der richtigen Reihenfolge nach dem Motto „Zersch Flüüge, und nächer z‘ Bode!“

Danke allen Helfern!

Yves Wälchli

Die fotografischen Impressionen findest Du im Bilderbuch.

X